8.4.2020, 11:13

T6.1 Baureihe von VW Nutzfahrzeuge feiert historischen Verkaufsrekord in der Schweiz

  • Die T-Modelle waren von Januar bis März die meistgekauften Fahrzeuge in der Schweiz
  • Bis Ende März 2020 wurden über 2192* Fahrzeuge der T6.1 Baureihe hierzulande eingelöst
  • Die neue T6.1 Baureihe überzeugt mit neuen, sauberen Motoren, internetbasierten Diensten und einem breiten Spektrum innovativer Assistenzsysteme

Cham – Das Original seiner Klasse – der Bulli. In der sechsten Generation in all seinen Ausführungen rund dreizehn Millionen Mal weltweit verkauft, ist er der Inbegriff von «Form follows function». Schon die Ur-Version T1, die im April 1950 an die ersten Schweizer Kunden ausgeliefert wurde, bot diese geniale Kombination aus maximaler Raumausnutzung und klarem Design. Aber auch die aktuelle T6.1 Baureihe scheint grossen Zuspruch von Herrn und Frau Schweizer zu geniessen. Von Januar bis Ende März wurden 2192* Fahrzeuge der T-Modelle Multivan, Caravelle, California und Transporter in der Schweiz an Kunden übergeben. Das ist ein historischer Verkaufsrekord. Keine andere Baureihe, Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge aller Marken eingeschlossen, erzielte in diesem Zeitraum eine so hohe Nachfrage. Dieser Erfolg kommt nicht von ungefähr. Die neue T6.1 Baureihe ist auf Wunsch komplett digital, bietet teilautomatisierte Fahrfunktionen und überzeugt mit umfassender Ausstattung, trendigem Design und besonders effizienten 2.0-TDI-Motoren.

Der Bulli ist das Original seiner Klasse. In der sechsten Generation in all seinen Ausführungen wurde er rund dreizehn Millionen Mal auf der ganzen Welt verkauft – und ist der Inbegriff von «Form follows function». Schon die Ur-Version T1 bot diese geniale Kombination aus maximaler Raumausnutzung und klarem Design. Im April 1950 wurden die ersten Fahrzeuge an Schweizer Kunden ausgeliefert, und in seinen verschiedenen Ausführungen ist er bis heute das meistverkaufte Nutzfahrzeug in unserem Land. Aber auch die aktuelle T6.1 Baureihe mit Multivan, Caravelle, California und Transporter Kastenwagen scheint den hohen Erwartungen der Schweizerinnen und Schweizer zu entsprechen. Rico Christoffel, Brand Director VW Nutzfahrzeuge auf den Erfolg angesprochen: «Unsere T-Modelle verkaufen sich hier in der Schweiz seit Jahren hervorragend. Offensichtlich deckt das Fahrzeugkonzept die Bedürfnisse einer sehr breiten Zielgruppe ab.» Diese Aussage belegt auch die Statistik. Bis Ende März wurden nicht weniger als 2192* Fahrzeuge der T6.1 Modelle in der Schweiz eingelöst. Das ist ein historischer Verkaufsrekord. Keine andere Baureihe, Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge aller Marken eingeschlossen, war in diesem Zeitraum erfolgreicher.

Dieser Erfolg hat verschiedene Gründe. Zum einen hat Volkswagen Nutzfahrzeuge die neue Bulli-Generation T6.1 stärker denn je mit der Welt vernetzt. Das komplett neu gestaltete Instrumentenboard wird erstmals mit volldigitalen Instrumenten angeboten: dem «Digital Cockpit». Dabei sind alle Infotainmentsysteme über die integrierte eSIM mit einer Online-Connectivity-Unit (OCU) verbunden. Diese bildet die Schnittstelle zu einer Vielzahl von Online-Funktionen und Dienstleistungen, die unter den Begriffen «We Connect» und «We Connect Plus» zusammengefasst sind. Darüber hinaus gilt: Die Online-Anbindung ermöglicht generell den Einsatz völlig neuer Technologien in der T6.1 Baureihe, wie die natürliche Sprachsteuerung – eine wichtige neue, intuitive Ebene der Bedienung.

Zum anderen kommt in allen T6.1 Modellen erstmals auch eine elektromechanische Servolenkung zum Einsatz, die bedarfsgerecht angesteuert werden kann und gleichzeitig den Treibstoffverbrauch reduziert. Diese ermöglicht auch den Zugang zu zahlreichen neuen Assistenzsystemen, wie dem Spurhaltesystem «Lane Assist» oder «Park Assist», der das Ein- und Ausparken vereinfacht. Die elektromechanische Servolenkung bietet zudem eine direktere Übersetzung und macht die T6.1 Modelle spürbar agiler und präziser. Weiter wurde die Fahrwerksabstimmung optimiert und der Umfang der bekannten Schlupf- und Bremsregelsysteme erweitert, die durch feinfühlige Bremseingriffe die Handling- und Traktionseigenschaften verbessern.

Ergänzt wird das Spektrum der neuen Systeme durch eine Verkehrszeichenerkennung. Damit zudem beim manuellen Rangieren alles klappt, wurde der Flankenschutz aus dem Crafter für die T6.1 Baureihe adaptiert. Er reduziert mithilfe von Ultraschallsensoren das Risiko von Beschädigungen. Vor Unfällen beim Zurücksetzen schützt der Auspark-assistent: Das System warnt, falls sich seitlich hinter dem Wagen Fahrzeuge jeglicher Art, Fussgänger oder Velofahrer nähern. Sollte der Fahrer nicht reagieren, wird das System via Bremseingriff selbst aktiv. Ebenfalls neu ist die optionale ACC (automatische Distanzregelung). Sie verfügt nun in Verbindung mit DSG über eine Stop-and-go-Funktion; in der Stadt oder im Stau fährt das T6.1 Modell dabei automatisch wieder an, sobald der vorausfahrende Wagen wieder beschleunigt.

Für alle Modelle der T6.1 Baureihe sind neue, effiziente und saubere Turbodiesel-direkteinspritzer (TDI) im Angebot, in den Leistungsstufen 66 kW / 90 PS, 81 kW / 110 PS, 110 kW / 150 PS und 146 KW / 199 PS. Auf Wunsch ist für bestimmte T6.1 Modelle auch ein Allradantrieb 4MOTION lieferbar. Alle TDI-Motoren der Baureihe erfüllen die Abgasnorm Euro 6d-TEMP-EVAP.

Der Einstiegspreis des neuen Multivan 6.1 liegt bei CHF 37’520.–, der des neuen Caravelle 6.1 bei CHF 33’721.–, der des California Beach 6.1 bei CHF 43’880.– und der des Transporter Kastenwagen 6.1 bei CHF 25’676.–. Alle Preise verstehen sich inklusive MwSt.

Die neuen T6.1 Modelle stehen in all ihren Ausführungen und Varianten seit Ende letzten Jahres bei den VW Nutzfahrzeuge Partnern in der Schweiz zur Probefahrt bereit.

*AMAG Import AG, interne Ablieferungszahlen von T6.1 Modellen (Multivan, Caravelle, California und Transporter) im Zeitraum von 1.1.2020 bis 31.3.2020 ohne direktimportierte Fahrzeuge.

 

Share this: